– Termin verschoben –

Auf vielfachen Wunsch wurde der Termin für den
2. Tag der Unternehmerfamilien verschoben.

Mehr erfahren Sie in Kürze an dieser Stelle!

Einladung zum 2. Tag der Unternehmerfamilien

Inspirationen und neue Perspektiven für Entscheider

Mein ganz persönliches Anliegen dieses speziellen Formates ist es, einen wirklich offenen Austausch unter Mitgliedern von Unternehmerfamilien, Inhaberschaften, Gesellschaftern und haftenden Geschäftsführern zu ermöglichen.

Lassen Sie sich ein auf:

  • Erfahrungsaustausch von Unternehmer zu Unternehmer
  • Diskussionen von Unternehmerfamilie zu Unternehmerfamilie
  • Unternehmergeschichten „aus dem Nähkästchen“

alles gepaart mit ausgewähltem Expertenwissen in einem sehr individuellen und persönlichen Rahmen, Überraschungsmomente inbegriffen.

Die Teilnahmekriterien sind eng gefasst. Alle Teilnehmer müssen der Definition mittelständischer Unternehmen mit familiären Inhaberstrukturen entsprechen. Berater sind nur in Begleitung von Mandanten gestattet.

Der „Tag der Unternehmerfamilien“ greift aktuelle Themen auf und beleuchtet diese aus dem besonderen Blickwinkel von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien. Warum dieser Blickwinkel so wichtig ist? Weil Familienunternehmen anders ticken!

Die diesjährige Veranstaltung greift das Thema „Beiräte in Familienunternehmen“ auf.

Grund: Ich habe im letzten Jahr selbst einen entsprechenden Zertifizierungslehrgang „Der qualifizierte Aufsichtsrat“ absolviert, um die Inhalte, die Erfordernisse, aktuelle Haftungsrisiken aber auch Chancen für meine Mandanten noch besser zu verstehen, um daraus neue Spielräume und Möglichkeiten aufzeigen zu können.

Fazit: Höhere Komplexität, dynamischere Märkte und vor allen Dingen höhere Haftungsrisiken etc. verlangen den Entscheidern und haftenden Gesellschaftern immer mehr ab.

Als dritte Instanz zwischen Geschäftsführung und Gesellschafter- / Familienkreis kann ein Beirat zur Steigerung der Professionalität und zur Kanalisierung von Emotionen ein wichtiges Instrument darstellen.

Doch wie funktioniert das? Wer sollte in einen Beirat berufen werden? Externe Kompetenz versus familiäre Mitglieder und Integrität? Die konsequente Qualifizierung von Familienmitgliedern für diese Funktion könnte auch eine Perspektive sein. Lassen Sie uns darüber reden.

Wir bieten unterschiedlichste Blickwinkel, kompetenten Input sowie Praxisbeispiele namhafter Unternehmer.

Ich freue mich auf SIE!
Ihre Gundi Kaiser